Praxislogo und Link zur Startseite

Claudia Reutner

Praxis für klassische Homöopathie und Hypnotherapie Therapien

Foto eines Wasserfalls

Klassische Homöopathie

Die Homöopathie wurde von dem sächsischen Arzt Samuel Hahnemann vor 200 Jahren entwickelt. Sie beruht auf der Arzneimittelwahl nach der Ähnlichkeitsregel „Similia similibus curentur” –Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt–, der Verwendung von Arzneimitteln in potenzierter Form und in seltenen Gaben und der Arzneimittelprüfung am Gesunden als wissenschaftliche Methode zur Mittelfindung.

Um das passende Mittel zu finden ist es notwendig, die Gesamtheit der Symptome in einem ausführlichen Anamnesegespräch zu erheben. Neben den körperlichen Beschwerden werden auch Geist- und Gemütssymptome, sowie Allgemeinsymptome erfragt.

Wichtig ist die Causa, das heißt die mögliche Ursache der Erkrankung, z. B. ist es wichtig, ob Rückenschmerzen durch Kälte oder durch „Verheben” entstanden sind. Anhand der Symptome wird das Mittel ausgewählt, das am Ähnlichsten ist, und in seltenen Gaben verabreicht.

Manchmal tritt eine Erstreaktion auf, die nach kurzer Zeit abgeklungen sein sollte. Eine Besserung ist entgegen der landläufigen Meinung schnell zu erwarten. Bei Ausbleiben einer solchen oder dem Auftreten von neuen Beschwerden melden sie sich bitte bei mir, damit ich überprüfen kann, ob das Mittel stimmt.

Die Homöopathie eignet sich sowohl für akute als auch für chronische Erkrankungen, sie kann auch begleitend zu einer schulmedizinischen Behandlung durchgeführt werden.

© Praxis Claudia Reutner      Letzte Änderung: 13. 06. 2016      webmaster@praxis-reutner.de      Datenschutz